AKTUELL

AKTUELL

DAS REVIER
Kampnagel, Hamburg
Eine immersive Installation

Aufführungen:
14. bis 24. April 2022

Die Aufführungen werden von einem Workshop- & Diskursprogramm begleitet.

Hier geht es zur Projektseite: www.dasrevier.org

TICKETS


„Als Institution Polizei sehen wir uns nicht mehr dazu in der Lage, in Hamburg Sicherheit für alle zu gewährleisten. Nach eingehender Nabelschau haben wir uns entschieden, die Arbeit niederzulegen und unsere Auflösung bekanntzugeben. Wir haben das Vertrauen der Öffentlichkeit verspielt. Nun möchten wir den Platz für Sicherheitskonzepte räumen, die nicht nur die Interessen des weißen, deutschen Hamburgs vertreten. Wer ist das Volk? Nehmen Sie sich doch noch einen Donut.“ – Der Polizeipräsident –


DAS REVIER ist die kleinste Wache Europas und eine zehntägige, immersive Installation im öffentlichen Raum. Gemeinsam mit Expert*innen und Aktivist*innen dekonstruiert das Hamburger Performance-Kollektiv SV Szlachta die Institution Polizei. Was ist der Horizont einer Sicherheitspolitik, die queerfeministische und BIPoC-Positionen als Ausgangspunkt hat und Menschen nicht kriminalisiert, sondern einbezieht und ermächtigt? Unabhängig und kompetent, im Stile des deutschen Vorabend-Programms machen sie die Ermittlungsarbeit, die in Deutschland sonst niemand macht. Die Aktion wird begleitet von einem zweitägigen Workshop und Vortragsprogramm.


REGIE UND PERFORMANCE:
Amanda Babaei Vieira, Wanja Neite, Christopher Ramm, René Ritterbusch

PERFORMANCE:
Bakz Camara, Luke Cantor, Macarena Trinidad Chavez Rojas, Speedy, Ibou Touré, Serfiraz Vural

MEDIEN:
Simon Salem Müller

SETDESIGN:
MOTHER (Olivia Schrøder, Camilla Lønbirk)

KOSTÜM:
Lea Theres Lahr-Thiele

GRAFIKDESIGN:
Quirin Nebas

PRODUKTION:
Mohammad Poori

PRODUKTIONSBÜRO:
Stückliesel (Jessica Buchholz, Hark Empen)

WORKSHOP & DISKUSSIONSPROGRAMM, OUTSIDE EYE:
Josephine Akinyosoye, Janis Jirotka

GUEST STARS:
Christine Korfant, Dietrich Kuhlbrodt, Meo Wulf

HERZLICHEN DANK AN:
Daniel Manwire, Frithjof Esch, Undine de Rivière, Martin Klingner (Kanzlei 49), Gudrun Greb & ragazza e.V., Basis & Woge e.V., Sperrgebiet St. Georg, Geschichtswerkstatt St. Georg, Mehmet Simsit (Hansatreff St. Georg), Max Gausepohl

Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste im Rahmen von #TakeAction und durch die Hamburgische Kulturstiftung.